Vorlesen ist ein Vergnügen für Kinder und Eltern

Lesen Sie Ihren Kindern vor? Nein, dann sollten Sie es unbedingt versuchen, denn es macht beiden Seiten sehr viel Spaß und es gibt sehr viele Bücher, die nicht nur Kindern sondern auch den Eltern gefallen. Gleichzeitig trägt das Vorlesen auch zur Entwicklung Ihres Kindes bzw. Ihrer Kinder positiv bei. Sie lernen die Mannigfaltigkeit der Sprache kennen und werden schon sehr früh an Bücher und ans Lesen herangeführt. Ich genieße es auf jeden Fall sehr und freue mich auch viele meiner alten Lieblinge wieder mal hören bzw. nun vorlesen zu dürfen.

Ein Klassiker unter den Vorlesebüchern ist natürlich Michael Endes "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". Dieses Buch ist auf der einen Seite wunderbar kindgerecht (ab 4 Jahren - eine Alterempfehlung ist natürlich immer schwierig zu geben, da es jeweils vom einzelnen Kind abhängt), weist auf der anderen Seite aber auch mit sehr intelligenten und gesellschaftskritischen Passagen für Erwachsene auf. So kann jeder etwas entdecken und hat Spaß beim Vorlesen.

Vorlesen kann man natürlich nicht nur Geschichten sondern auch Lieder und Gedichte. Eines meiner Lieblingsgedichte ist der "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane (1819-1898). Sehr schön ist auch Miesekätzchen von Ludwig Tieck. Ich habe eine kleine Schneckengeschichte geschrieben.

Kindern vorzulesen bzw. sich an Vorleseaktionen personell oder finanziell zu beteiligen, sind Maßnahmen, die für Unternehmen dazu beitragen ein gutes Image zu entwickeln bzw. auf sich aufmerksam zu machen. Also werden auch hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn einerseits wird den Kindern geholfen und andererseits hilft sich das Unternehmen damit auch selbst, indem es einen höheren Bekanntheitsgrad und auch ein positiveres Image erreicht.

Oder suchen Sie ein Buch über das Vorlesen?

Mutter liest vor

Wie war es einst in Kindertagen
so angenehm doch zu ertragen
wenn man auf dem Sofa saß
und Mutter eine Geschichte las.

Sie las mit Spannung und Gefühl,
von lustgen Feiern oder Kampfgewühl,
sie las von Guten und von Schlechten
von hellen Tagen und dunklen Nächten.

Sie las als ging es um ihr Leben
von Feuersbrunst, Sturm und Erdbeben,
sie las von tiefem Hass und inniger Liebe
teils gab es Küsse teils auch Hiebe.

Und heute lese ich nun vor
meine Kinder sind dabei ganz Ohr,
sie tauchen ein in ferne Zeiten,
die ihnen Spaß und Freud bereiten.

Achim Schmidtmann

Linktipps

Vorlesen ist eine Kunst, die jedoch bis zu einem gewissen Grad erlernbar ist und von jedem gelernt werden sollte.
Achim Schmidtmann

Kindern vorzulesen und dabei ihre gespannten Mienen und aufmerksamen Blicke zu verfolgen ist eine wahre Freude.
Achim Schmidtmann





All Rights Reserved © 2015